Impeller

Impeller

Leistungssteigerung durch geeignete Impeller

Propeller mit einem Gehäuse drum herum heißen im Bootsbau Impeller und im Flugzeugbau Turbinen. Ihnen gemeinsam ist die Steigerung der Leistung durch die Reduzierung des Widerstandes von außen nach innen. Zum Beispiel in Lenz- und Bilgenpumpen oder in Kühlwasserpumpen und Bootsmotoren befinden sich diese Propeller, also fachmännisch Impeller. Sie sind in der Regel von innen mit den Gehäusen verzahnt und bestehen aus dem Werkstoff Nitril.

Nitril ist noch widerstandsfähiger in dieser Funktion als Neopren. Trotzdem sollten die Impeller nach einem Jahr ausgetauscht werden und es ist zu empfehlen, Ersatzimpeller im Notfallkoffer zu haben.

Für Produkte von Volvo Penta oder Johnsson als Herstellerbeispiel sollte man beim Kauf eines Ersatzimpellers die genaue Produktbezeichnung dabei haben, da es sehr unterschiedliche Größen gibt. Um einen Impeller auszuwechseln bietet sich das Zubehör eines Abziehwerkzeuges an, um Ihnen den Impellerwechsel zu vereinfachen.